Vitamin B 12 & Lachemistol


Vitamin B 12

Vitamin B12 wirkt als Cofaktor von Enzymen in den Mitochondrien und ist an wichtigen Stoffwechselreaktionen beteiligt. Ein Mangel an Vitamin B12 – bedingt z. B. durch eine unzureichende Zufuhr oder eine Malabsorption (Störung der Resorption) – führt zur Störung der Erythropoese (Bildung der Erythrozyten/Blutbildung). Die parenterale Anwendung von Vitamin B12 hat sich jedoch nicht nur bei der perniziösen Anämie, der klassischen B12-Mangelkrankheit, sondern auch bei Polyneuropathien und psychischen Störungen bewährt.

Speziell auch im Rahmen einer naturheilkundlichen Regenerations- und Vitalitätsbehandlung mit den Wiedemann Homöokomplexpräparaten hat sich Vitamin B12 Wiedemann als zusätzlicher "Energielieferant" bewiesen.

Der Mensch ist nicht in der Lage, Vitamin B12 selbst zu synthetisieren und muss sich das Vitamin mit der Nahrung zuführen. Als Vitamin-B12-haltige
Produkte sind Leber, Niere, Herz, Fisch, Austern, Milch, Eigelb und Muskelfleisch bekannt. Die Resorption von Vitamin B12 erfolgt überwiegend im Dünndarm,
jedoch nur, wenn das Vitamin zuvor mit dem im Magen gebildeten Intrinsicfactor, einem Glykoprotein, eine Verbindung eingegangen ist.
Nur die Vitamin-B12-Menge wird im Körper retiniert, die zur täglichen Bedarfsdeckung notwendig ist und etwa 1 μg beträgt.

Mangelerscheinungen: Eine jahrelang dauernde verminderte oder fehlende Vitamin-B12-Resorption führt zu Mangelerscheinungen, wenn der Plasmaspiegel
unterhalb 200 pg/ml fällt. Hämatologisch finden sich Blutbildveränderungen in Form einer megaloblastären Anämie. Neurologisch manifestieren sich Ausfälle
am peripheren und zentralen Nervensystem. Zeichen der Polyneuropathie können mit Läsionen der langen Rückenmarksbahnen und psychischen Störungen
kombiniert sein. Bei Mangelerscheinungen treten meist uncharakteristische Symptome auf, z.B. Müdigkeit und Blässe, Kribbeln in Händen und Füßen,
Gangunsicherheit und verminderte körperliche Belastbarkeit.

Das im Körper enthaltene Vitamin B12 ist in Depots gespeichert, von denen die Leber das wichtigste ist.

Vitamin-B12-Mangel kann sich in folgenden Krankheitsbildern äußern:
- hyperchromermakrozytärer Megaloblastenanämie (Perniciosa, Biermer-Anämie, Addison-Anämie)
- funikulärer Spinalerkrankung

Ein labordiagnostisch gesicherter Vitamin-B12-Mangel kann auftreten bei:
- Jahrelanger Mangel- und Fehlernährung (z.B. durch streng vegetarische Kost).

Malabsorption durch:
- ungenügende Produktion von Intrinsicfactor
- Erkrankungen im Endabschnitt des Ileums, z.B.Sprue
- Fischbandwurmbefall oder Blind-loop-Syndrom
- Angeborenen Vitamin-B12-Transportstörungen

Vitamin B12 1 mg/mL wird in der Regel intramuskulär verabreicht. Es kann aber auch langsam i.v. oder subcutan gegeben werden.

Bei guter Verträglichkeit ist die Dauer der Anwendung nicht begrenzt. Bei nachgewiesener Vitamin-B12-Aufnahmestörung im Darm wird Vitamin B12 in der Regel lebenslang substituiert.

Hinweise:
Gegenanzeigen: Vitamin B12 1 mg/mL darf nicht angewendet werden bei Unverträglichkeit eines Bestandteils. Warnhinweise und spezielle Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung: Keine.
Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und sonstige Wechselwirkungen: Bisher keine bekannt.

Vitamin B12 hat eine große therapeutische Breite. Die parenterale Anwendung von Vitamin B12 hat sich jedoch nicht nur bei der perniziösen Anämie, der klassischen B12-Mangelkrankheit, sondern auch bei Polyneuropathien und psychischen Störungen bewährt, und ist v. a. als Substitution bei Veganern zu empfehlen. Vergiftungen oder Überdosierungserscheinungen sind nicht bekannt.

Zur Produktinformation

Online bestellen

Lachemistol®

Lachemistol ist ein homöopathisches Regulationstherapeutikum.  Auf der Grundlage der homöopathischen Arzneimittelbilder beider Bestandteile – Lachesis mutus und Viscum album – zielt die Wirkung von Lachemistol zum einen auf Herz-Kreislauferkrankungen (pektanginöse Beschwerden) und zum anderen auf Verschleißerscheinungen im Stütz- und Bewegungsapparat (arthrotische Gelenkerkrankungen).

Zur Produktinformation

Online bestellen

Hier geht's zum Download: